Aktuell

Medienmitteilung

Nationale Wahlen FDP Frauen steigen mit eigener Liste in die Nationalratswahlen

Die FDP Frauen Kanton Luzern treten erstmals mit einer eigenen Liste zu den Nationalratswahlen
an. Bisher stellen sich acht Kandidatinnen zur Verfügung und bewerben sich im
Herbst um ein Nationalratsmandat. Für den Ständerat empfehlen die FDP Frauen den bisherigen
FDP-Ständerat Damian Müller zur Wahl.
Am 20. Oktober 2019 werden der National- und Ständerat neugewählt. Die FDP Frauen Kanton
Luzern treten nun erstmals mit einer eigenen Liste für die Nationalratswahlen an. «Wir wollen ein
klares Zeichen setzen, dass es in der FDP viele engagierten Frauen gibt, welche politisch Mitgestalten
wollen. Ich freue mich, dass bestens qualifizierte und aktive FDP Frauen auf unserer Nationalratsliste
kandidieren», so Parteipräsidentin Karin Ruckli.
FDP-Kantonalpräsident Markus Zenklusen freut sich über die Liste der FDP Frauen: «Die Liste ist
eine ideale Ergänzung zur FDP-Hauptliste. Die Rekrutierung erfolgte in enger Absprache mit uns
und wir sind stolz, dass wir diese Kandidatinnen gewinnen konnten.»
Entsprechend werden die FDP Frauen an der kantonalen FDP-Delegiertenversammlung vom 17.
April beantragen, dass eine Listenverbindung zwischen der FDP-Hauptliste und der Liste der FDP
Frauen eingegangen wird.
Auf der Liste der FDP Frauen Kanton Luzern kandidieren (alphabetisch):
〉 Freiburghaus Karin, Adligenswil
〉 Hafner Priska, Grosswangen
〉 Heer Susanne, Horw
〉 Kaiser Branka, Luzern
〉 Maurer Marion, Adligenswil
〉 Meier Hildegard, Willisau
〉 Ruckli Karin, Luzern
〉 Scherer Kathrin, Meggen
Um den noch offenen, neunten Listenplatz noch zu besetzen, führt der Vorstand der FDP Frauen
aktuell noch Gespräche und ist zuversichtlich, zeitnah die Nachnomination vornehmen zu können.

Keine Ergebnisse gefunden

Toi toi toi Priska ;)

Fabienne Felder
Kauffrau / Photografin